Nebenwirkungen

Wie ihr wisst, kann man Protein Shakes sowohl zum Muskelaufbau als auch zum Fettabbau einsetzen.

Mögliche Nebenwirkungen von Proteinshakes

Über die möglichen Nebenwirkungen solltet ihr natürlich Bescheid wissen.

Die Nebenwirkungen treten hauptsächlich mit einer Überdosierung des Proteinpulvers bzw. der täglichen Proteinzufuhr ein.

Man geht von den folgenden unbedenklichen Dosierungen aus:

Nichttrainierende: 1 Gramm Protein pro Kilogramm Körpergewicht

Sportler: 1,5 Gramm Protein pro Kilogramm Körpergewicht

Kraftsportler und Bodybuilder: 2-3 Gramm Protein pro Kilogramm Körpergewicht

Was kann passieren ?

Bei Überdosierungen werden die Nieren unseres Körpers stärker beansprucht und scheiden überflüssiges Protein wieder aus. Aus diesem Grunde sollten auch Menschen, die an Nierenproblemen oder Nierenschäden leiden, auf die Einnahme von Proteinshakes verzichten.

Wichtig in Zusammenhang mit Proteinshakes und Nieren ist auch, dass man auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten muss. Mindest 2-3 Liter Wasser solltest du zu dir nehmen.

Ausserdem können bei der Einnahme von Eiweiss Shakes allergische Reaktionen auftreten. Hier sei insbesondere die Milcheiweiss Allergie genannt.

Bei Laktoseintoleranz kannst du aber gerne auf Soja Protein Shakes zurückgreifen.

Ansonsten gibt es keine nennenswerten Nebenwirkungen in Zusammenhang mit EiweißShakes.

Nebenwirkungen
5 (100%) 2 votes
Artikel gefallen ? Einfach weitersagen ..Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on Pinterest

Nächster Beitrag:

Vorheriger Beitrag: